http://Bj83.de

Must have WordPress Plugins

Basics

Diese Plugins sollten bei jeder Installation vorhanden sein

  • Admin Menu Editor
    • Optische “Vereinfachung” und “Erweiterung” des linken Menüs
  • Akismet
    • Anti-Spam Kontrolle für Kommentare. Für private zwecke gratis 🙂
  • BackUpWordPress
    • Sichert regelmaeßig den Blog und schickt wenn klein genug, das Backup via mail
  • Shortcodes Ultimate
    • Imense Erleichterung bei der Gestaltung von Seiten/Beiträgen. Auch sind schon Gallerie, Slideshow, Youtube, Menü Effekte und vieles mehr schon enthalten.
  • W3 Total Cache
    • Optimierung der Seite für Ladezeiten mittels caching

Für Communities

Wird WordPress für Communities eingesetzt, kann es um ein paar dieser Plugins erweitert werden 🙂 Es müssen/sollen nicht alle sein, eine gute auswahl reicht.

  • Avatar Manager
    • Wenn die leutchens kein Gravatar mögen kann mans hiermit auch nur lokal fuer diesen einen Blog machen.
  • Comments Evolved for WordPress
    • Um Kommentare auf Seiten/Beiträgen zu hinterlassen kann man damit auch sein Google oder Facebook Konto verwenden.
  • Follow
    • Interessierte leute koennen sich damit in eine Liste eintragen und werden entsprechend per email verstaendigt sollten neue Seiten/Beiträge erscheinen.
  • Quick Chat
    • Einfache Chat Möglichkeit auf der Seite intern mit der Möglichkeit nur fuer member oder auch fuer Gäste.
  • Really simple Facebook Twitter share buttons
    • Schnelle Möglichkeit fuer Share und like Buttons zu den allg. bekannten plattformen (evtl auch programmiertechnisch lösbar)
  • TablePress
    • Sollten öfters Tabellen benötigt werden, koennen die hiermit gepflegt werden. (+zus. Funktionen)
  • User Access Manager
    • Sollen Seiten/Beiträge nur für bestimmte Nutzergruppen sichtbar sein, kann das hiermit bewerkstelligt werden.
  • WP-Mail-SMTP
    • um mail nicht mittels der php_mail() funktion sondern mittels eines SMTP Servers zu verschicken (evtl auch via config lösbar)
  • WP Smush.it
    • Wenn viele Bilder hochgeladen werden, wird der Blog schnell zu groß (mb) und langsam dadurch, weil die meisten ihre Bilder nicht vor dem Upload optimieren. Mit diesem Plugin können hochgeladene Bilder nachträglich optimiert werden.
  • YouList – YouTube playlist shortcode
    • Damit können ganze playlists von Youtube direkt eingebunden werden und wenn die listen auf youtube sich aendern, wirds hier gleich aktuell angezeigt.
  • Easy Table
    • werden nur selten tabellen gebraucht kann man damit schnell eine einfache tabelle anzeigen
  • Members List
    • um (alle) Member aufzulisten
  • Recent Comment Avatars
    • Widget um die letzten kommentare mit den Avataren der schreiber anzuzeigen
  • Author Avatars List
    • Widget um eine Liste der Member einer bestimmten Rolle samt ihren Avataren anzuzeigen
  • Visitor Maps and Who’s Online (http://wordpress.org/plugins/visitor-maps/)
    • Um zu sehen ob grad noch viele andere online sind
  • Who’s Online (https://wordpress.org/plugins/wp-whos-online/)
    • Anzeigen lassen wer gerade online ist
  • WP-Polls (http://wordpress.org/plugins/wp-polls/)
    • umfragen, yay!
  • Better Tag Cloud (http://wordpress.org/plugins/nktagcloud/)
    • optisch schickere tag cloud
  • Sidebar Login Widget (https://wordpress.org/plugins/tt-sidebar-login-widget/)
    • wie der name sagt, widget zum an und abmelden

Für den Admin (nur temporär aktiv)

Diese Plugins erleichtern die Verwaltung und Verbesserung des Blogs. Sie sollten aber nur bei Bedarf aktiviert werden, und danach dringends wieder deaktiviert.

  • P3 (Plugin Performance Profiler)
    • gut zum kontrollieren wo die Seite genau “langsam ist”
  • WP Clean Up
    • ganz gut um mal Revisionen und sonstigen krempel zu entsorgen (vorsicht! auch drafts koennen gelöscht werden)
  • WP Maintenance Mode
    • Wenn größere Aktionen notwendig sind, kann man die Seite hiermit schnell in den Wartungsmodus versetzen

Sonstiges Nettes

Ganz nette Plugins aber nicht wirklich notwendig…

  • Github Ribbon
    • Ribbon in einer der ecken zum Github profil
  • GitHub Shortcode
    • damit konnte direkt auf ein repo bei github gelinkt werden, die auch gleich geladen werden konnten.
  • Link Library
    • Zur Sammlung und Verwaltung von Links (mit Kategorien usw…)
  • TaskFreak Free
    • kleine Aufgabenverwaltung
  • YouTube Analytics Dashboard
    • Wie Google Analytics nur für Youtube
  • Crayon Syntax Highlighter
    • nett fuer Programmierer wenn sie snippets posten. Zieht aber leider sehr an der performance
  • Disable WordPress Core Updates
    • wenn man auf einer version bleiben möchte und nicht dauern die update meldung erhalten will.. einfach aktivieren
  • Code Snippet Library
    • damit können Snippets mit Syntax highlighting in einer Bibliothek gesammelt werden und bei einzelnen Beiträgen eingefügt werden
  • Google Analytics Dashboard for WP
    • Google Analytics auswertung werden damit direkt im Dashboard angezeigt
  • BAW Login/Logout menu (https://wordpress.org/plugins/baw-login-logout-menu/)
    • um manuelle login/logout einträge zum menü hinzuzufügen

Andere kleine Anpassungen sollten direct an den Dateien durch programmierung erweitert werden (z.B. Authorbox)… Allgemein gilt umso weniger Plugins umso besser. Je mehr es werden, desto langsamer wird der blog. 20 Stck ist meiner erfahrung nach schon fast über der Schmerzgrenze die bei 10-15 liegt. Ab da wird die Performance schon deutlich schwächer.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: